Anreise
1
1
7
Aufenthalt
Nächte
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
1
Reisende
Person/en
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Urlaub Anfragen

Rezepte aus Südtirol

Inspirationen zum Nachkochen

Lust auf was Südtirolerisches? Probieren Sie mal etwas nachzukochen. Unsere Auswahl an einheimischen und traditionellen, aber auch mediterranen Rezepten führt Sie in eine Welt voller kulinarischer Highlights. Rezepte aus Großmutters Küche oder der naturverbundenen italienischen Küche finden Sie hier ganz einfach zum Ausprobieren.

Rein in die Schürze, rein in die Küche, rein ins Kochvergnügen!


Speckknödel

Zutaten für 12 Knödel:

500 g altes Weißbrot
200 g Bauchspeck
2 EL Butter
Petersilie
Salz
Pfeffer
3 Eier
etwas Milch
3-4 EL Mehl

Zubereitung:

Das Brot und den Speck in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Butter abrösten. Vom Feuer nehmen, Petersilie, Salz und Pfeffer hinzufügen. Eier und Milch tüchtig verrühren und über das Brot genießen. Zum Schluss das Mehl hinzufügen und alles gut vermischen. Das Ganze eine Viertelstunde ruhen lassen. 12 gleich große Knödel formen und 15 Minuten im Salzwasser langsam kochen lassen.

Mohlzeit!


Schlutzkrapfen

Fülle:

150 g Spinat - gekocht
etwas Zwiebel - gehackt
100 g Topfen
1 EL Mehl - gehäuft
Salz, Pfeffer, Muskat
1/2 Knoblauchzehe, Parmesan

Nudelteig (für 4 Personen): 

150 g Roggenmehl, 100 g Weizenmehl
1 Ei, 1 EL Öl
50 ml Wasser, Salz

Zubereitung:

Für den Nudelteig alle Zutaten zu einem festen Teig kneten und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Knoblauch und Zwiebel in Butter dünsten und den klein gehackten Spinat dazugeben. Den Topfen und den Parmesankäse beifügen und die Mischung mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Teig dünn austreiben, runde Blätter ausstechen und füllen. Die Ränder gut zusammendrücken, die Krapfen 7 Minuten im Salzwasser kochen lassen und gut abtropfen, anrichten, mit Käse bestreuen und mit goldgelb zerlassener Butter übergießen.

Lossts enk schmeckn!


Südtiroler Apfelstrudel

Zutaten (4 Personen):

250 g Mehl
2-3 EL Öl, 2 Eier
1 TL Backpulver, 1,5 Packungen Vanillezucker
125 g Butter
1 Prise Salz, 1 Msp. Zitronenschale
1 EL Milch
600 g kg Äpfel
40 g Sultaninen (Rosinen)
20 g Pinienkerne
50 g Zucker
1 TL Zimt, 2 cl Rum
3 TL Butter, 50 g Brotbrösel

Zubereitung:

Die nicht zu kalte Butter mit dem Zucker, der Zitronenschale und dem Vanillezucker (½ Packung) in einer Schüssel rasch zu einer homogenen Masse verarbeiten (bis keine Butterstücke mehr zu sehen sind). Ein Ei und die Milch dazugeben, das Mehl und das Backpulver beimischen und zu einem Teig kneten. Den Teig vor Gebrauch ½ Stunde ruhen lassen.

Die Äpfel schälen und entkernen, in kleine Scheiben schneiden und mit dem Zucker, den Bröseln, den Sultaninen, den Pignoli, dem Rum, dem Vanillezucker, dem Zimt und der Zitronenschale mischen. Das Backrohr vorheizen.

Den Teig auf einem bemehlten Nudelbrett 40 x 20 cm groß ausrollen und auf ein mit Butter bestrichenes Bachblech legen. Die Apfelfülle auf den Teig geben und den Strudel mit dem Teig einschlagen. Den Strudel mit dem verquirlten Ei bestreichen, mit den restlichen Teigstreifen verzieren und bei 180 Grad für 35 Minuten im Backrohr backen. Mit Staubzucker bestreuen.

Mmmmhhhh, isch des guat!


Spargel mit Boznersauce

Zutaten (4 Personen):

16 Stangen weißer Spargel
20 g Butter
Salz, Zucker
3 Scheiben Schinken
3 gekochte Eier
150 ml Olivenöl
1 EL Weißweinessig, 1 EL Senf
Petersilie, Pfeffer
2 EL Mayonnaise (schmeckt besser selbstgemacht)

Zubereitung:

Den Spargel waschen und schälen. Für 20 Minuten in Salzwasser, Butter und einer Prise Zucker kochen. Für die Sauce die gekochten Eier hacken, den Essig, Senf, Olivenöl, Petersilie und Mayonnaise mixen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anrichten und schmecken lassen!

Gutes Gelingen!


Tirtlen

Zutaten:

200 g Roggenmehl
200 g Weizenmehl
1 EL Öl, Salz, etwas Milch
Backöl
200 g passierter Spinat
oder 200 g Topfen (Quark)
oder 200 g gekochtes Sauerkraut

Zubereitung:

Aus Mehl, Öl, Salz und Milch einen feinen Teig abkneten, 1/2 Stunde ruhen lassen. Eine lange Rolle formen, in kleine Scheiben schneiden und jede Scheibe (Tirtl) extra mit dem Nudelholz austreiben. Spinat oder Topfen oder Sauerkraut daraufgeben, mit einem anderen Tirtl bedecken und fest andrücken. In heißem Öl schwimmend backen.

Oanfoch zin Unbeißn!


Milchmuas

Zutaten:

½ l Milch
1 Prise Salz
70 g Mehl
Butter
Zimt und Zucker

Zubereitung:

Milch in großer, nicht beschichteter Eisenpfanne erhitzen und salzen. Langsam das Mehl dazugeben und gut mit dem Schneebesen einrühren, bis die Milch anfängt dick u werden. Da Muas bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis sich am Pfannenboden eine braune Kruste bildet - das dauert in etwa 20 Minuten.

Unterdessen die Butter in einem Topf schmelzen und über das gefertigte Muas gießen. Je nach Geschmack mit Zimt und Zucker bestreuen oder auch mit saisonalem Obst belegen und genießen. Geiheimtipp: Das Beste am Milchmuas ist die braune Kruste am Pfannenboden, die "Scherre"!

Des isch epas vom Beschten!

Südtirol erleben

Aktivitäten

Let's ski, Langlaufen, Wandern...
wie fühlst du dich heute? 

Sommer aktiv

Ein Sommer voller Abenteuer

Winter Aktiv

Ein Winter voller Action und Spaß 

 
 
 
 

Wellness und Erholung

Entspannung pur...

 
 
 
 

Kulinarium und Genuss

Schlemmen in Südtirol

 
 
 
 

Urlaub in Südtirol. Unvergleichlich.

Seminar und Business

Ideenfindung deluxe

 
 
 
 

Lifestyle

Das stylische Südtirol kennenlernen

Kultur

Von der Tradition zur Moderne 

Mobilität

Immer auf Achse 

 
 
 

Abwechslungsreich & vielseitig

Inspiration

... für Ihren Südtirol Urlaub ...
Immer eine Reise wert!

Online

Socialwall

Visit us on Facebook, Instagram, Pinterest and google+